Weiterbildung

Diversitätssensibel beraten – Queere Identität und Beziehungen in lehrenden und beratenden Kontexten

 

Mit Psychologin und Beziehungs-/Sexualtherapeutin

Prof. Dr. Sonja Bröning

KURSSTART: 15. Juli 2024

Anmeldung
Kursziel

Die Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Orientierungen – oft zusammengefasst unter Sammelbegriffen wie „queer“ oder „LGBTQ+“ wird in unserer Gesellschaft zunehmend sichtbarer. An manchen Stellen erfolgen Schritte in Richtung Gleichstellung, andernorts wird kontrovers darüber debattiert. Im Alltag erleben queere Menschen häufig noch Diskriminierung und Unverständnis. Es gibt häufig Vorurteile und Missverständnisse. Umso wichtiger ist eine affirmative Haltung und gute Fachkenntnis durch beratende und lehrende Personen. (Wie) sollte ich das Thema ansprechen? Wie mit einem Outing umgehen? Welche Besonderheiten und Fettnäpfchen gibt es im Umgang mit queeren Menschen? Auf diese Fragen bietet der vorliegende Kurs Antworten. Durch die Teilnahme können fundierte Grundkenntnisse erworben und zentrale Haltungsaspekte reflektiert werden. So werden Teilnehmende fit für das Thema Diversität in ihrem jeweiligen Kontext, z.B. in Schule, Beratung, sozialer Arbeit und in weiteren Settings.

An wen richtet sich der Kurs? 
Kursbeschreibung

Der Kurs richtet sich an Menschen in lehrenden und beratenden Berufen, d.h. Lehrpersonen aller Schulformen, Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen, Seelsorger*innen, weitere Fachpersonen in sozialen Berufen (Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen u.a.), sowie Eltern/Bezugspersonen von queeren Menschen und alle Interessierte!

Der Kurs bietet wissenschaftlich und beraterisch-therapeutisch fundierte Weiterbildung, die Sie dazu befähigen kann, beruflich wie privat kompetent und angemessen mit dem Thema der sexuellen und geschlechtsbezogenen Diversität umzugehen, z.B. mit queeren Schüler:innen, Klient:innen, Kolleg:innen, in – oft aufgeheizten – Debatten und in der sexuellen Bildung.
Als systemische Therapeutin und Wissenschaftlerin habe ich sowohl theoretische Hintergründe, Erkenntnisse aus der internationalen psychologischen Forschung und wichtige Fakten als auch beraterische Erfahrungen und Haltungsaspekte in den Kurs einfließen lassen. Nicht zuletzt kommen queere Menschen selbst zu Wort, die im Rahmen einer Studie an knapp 500 queeren Menschen ihre Beratungs- und Therapieerfahrungen mit mir und meinem Mitforschenden Prof. Dr. Agostino Mazziotta geteilt haben und die Frage beantworteten, was sie dabei als hilfreich und schwierig erlebten.
In der Vermittlung der beraterischen Kompetenz rund um das Thema „Queer“ verfolge ich einen evaluierten Dreischritt: a) Sie werden auf den aktuellen Stand der Forschung und der beraterischen Praxis gebracht, b) Sie werden bei der Reflexion Ihrer eigenen Normvorstellungen und Haltungen rund
um den Themenkomplex LGBTQ begleitet und angeleitet. c) Sie etablieren einen begleiteten Wissenstransfer für die Anwendung im Lehr- und Beratungssetting entlang von konkreten Aufgaben. 
Das digitale, asynchrone Format erlaubt es Ihnen dabei, in Ihrem eigenen Tempo und Rhythmus zu arbeiten, wobei der Chat, Events und die Camps Raum zum Austausch mit anderen Teach LOVERN und
den Teach LOVE Dozierenden und der Community bieten. Zusätzlich biete ich auf Teach LOVE Sprechstundentermine an, um auch auf individuelle Rückfragen eingehen zu können.
 
  • Inhaltlich geht es unter anderem um Fragen wie diese:Was umfasst Diversität in Sexualität und Geschlecht? Wo werden Aspekte von
  • Diversität in unterschiedlichen beraterischen Kontexten relevant?
  • Wie kann man für Vielfalt sensibel sein? Was bedeuten die vielen Buchstaben: LGBTTIQQAP? Oder sagt man heutzutage einfach „queer“?
  • Was versteht man genau unter Begriffen wie „bisexuell“, „pansexuell“;„intergeschlechtlich“, „trans“, „nicht-binär“, „genderqueer“oder „polyamor“? Wie viele Menschen sind überhaupt „queer“?
  • Was weiß man über die Entstehung von Diversität in Sexualität und Geschlecht?
  • Welche Folgen und welche Lebensrealität bringt es mit sich, wenn man in puncto Begehren oder Geschlecht aus der „Norm“ herausfällt?
  • Was ergibt sich daraus für Beratungs- und Bildungskontexte?
  • Was sagen queere Menschen selbst zu ihren Beratungs- und Therapieerfahrungen im deutschsprachigen Raum? Was gilt es, zu vermeiden oder mehr zu fördern?
  • Welche Handlungsempfehlungen ergeben sich daraus für Beratende,Therapeut:innen und Professionelle im Gesundheitssystem?
 
Insgesamt geht es darum, einen möglichst differenzierten, objektiven Einblick in das Themenspektrum der Diversität zu geben und den Kursteilnehmenden im Diskurs von Positionen wie „es sind doch jetzt alle gleich“ über Positioinen wie „die sollen sich nicht so aufspielen“ bis hin zu Positionen wie „alles muss radikal gegendert werden“) zu einem fundierten und eigenen Standpunkt zu finden.
Teach LOVE ist ein reziproker Lehr-Lernprozess, bei dem wir mit Ihnen im ständigen Austausch stehen – wir sehen Sie! Und (auch) darum macht Teach LOVE Spaß, denn wir glauben: zuversichtliche, kompetente und damit auch resiliente Beratende wirken positiv auf ihre Gegenüber und damit auf die
psychische und physische Gesundheit unserer Gesellschaft als Ganzes.

Sie möchten das Zertifikat? Am Ende des Kurses gibt es eine Leistungsüberprüfung in Form eines Multiple-Choice-Tests und der Einsendung Ihres Portfolios. Danach erhalten Sie Ihr Zertifikat. Auch anschließend können Sie als Teach LOVER und Teil der Community mit uns in Kontakt bleiben; über Social-Media, Events und per E-Mail. Wir freuen uns auf Sie! 

 

Kosten: 

249,00 Euro Pro Person

 

Ablauf:

Während des Buchungsvorgangs haben Sie die Möglichkeit, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort festzulegen. Nach erfolgter Bezahlung erhalten Sie eine E-Mail zur Aktivierung Ihres Kontos. Sobald Sie sich angemeldet haben, können Sie Ihre Fortbildungen unter “Mein Konto” einsehen.

Im Kurs finden Sie ein Willkommensvideo und sehen die weiteren Module. Diese enthalten Videolektionen, Texte zur Vertiefung und Reflexionsaufgaben. Am Ende der des Kurses finden Sie eine Evaluation, denn Teach LOVE ist eine lernende Organisation- Ihr Feedback ist wichtig!

Sie streben ein Zertifikat an? Beim Selbsttest als  Multiple-Choice Prüfung, erhalten Sie Ihr Zertifikat von psychologischen Institut für Subjektivitäts- und Praxisforschung und Teach LOVE.

Unser Dreischritt

Teach LOVE in den Medien

                                                                                                        

Ein Angebot der Akademie für psychologischen Wissenstransfer (APW) GmbH. Sie haben Fragen? Rufen Sie uns gern an: 0461 40 684 273